Blog

Fairer Handel

23.06.2022 Fairer Handel

Umsatz teilen in Togo: Betrag verdoppelt

Dieses Jahr haben wir 587 Bauernfamilien in Togo an unserem Umsatz beteiligt. Die ausgezahlte Summe konnten wir um satte 130 Prozent steigern. Den meisten der Familien überwiesen wir das Geld direkt auf ihr Mobiltelefon – ein Vorteil für beide Seiten.

weiterlesen

Warum Honig aus Mexiko?

Wer Honig aus der Schweiz oder Deutschland kaufen will, findet ihn in Hofläden oder im Delikatessengeschäft, aber kaum im Supermarkt und auch nicht bei gebana. Der Grund dafür ist simpel: Hiesige Imker:innen produzieren nicht genug, um die Nachfrage zu decken.

weiterlesen

Ohne Wald keine Paranüsse

Unsere Paranüsse kommen von Coopavam aus Brasilien. Die Kooperative schafft Einkommen für über 300 Familien mitten im Regenwald. Mitbegründerin Luzirene Coelho Lustosa erzählt, wie sie dem Kleinprojekt zum Erfolg verholfen hat und damit den Wald schützt in einem Land, in dem Abholzung und gigantische Monokulturen allgegenwertig sind.

weiterlesen
08.03.2022 Kakao Fairer Handel

Teil 1: Was ist Kakao wert?

Keine Schokolade ohne Kakao, kein Kakao ohne Bauernfamilien, die ihn anbauen. Millionen dieser Bauernfamilien leben in Armut. Der Preis ist Teil des Problems, aber nicht allein. Die kleinbäuerlichen Strukturen spielen eine ebenso grosse Rolle.

weiterlesen
08.11.2021 Fairer Handel

Kooperation statt Konkurrenz

Was gibt es nicht alles für gute Ideen, Projekte, Produkte! Deshalb präsentieren wir Ihnen hier einen Strauss voller Ideen, wie wir mit Essen und Trinken die Welt nachhaltiger machen können. Wir fördern diese Ideen und fordern mit Ihnen: let’s change trade - now!

weiterlesen
27.10.2021 Fairer Handel

Maschinen, Baumpflege, eine Hochzeit und eine Augen-OP

Im Juli 2021 haben wir fast eine halbe Million Euro an Bauernfamilien in Griechenland überwiesen. Das Geld entspricht 10 Prozent unseres Umsatzes, den wir in der letzten Saison mit dem Verkauf der griechischen Früchte erwirtschafteten. Die Familien können damit tun und lassen, was sie möchten. Neugierig sind wir trotzdem und deshalb haben wir nachgefragt.

weiterlesen
20.10.2021 Fairer Handel

Exportregeln der EU erfolgreich umgangen

In der Orangensaison 2020/21 haben wir erstmals die EU-Standards für Orangen ignoriert und die Früchte in allen Farben, Formen und Grössen, die die Natur zu bieten hat, in die Schweiz gebracht. Die gebana Kund:innen waren begeistert und die Bauernfamilien konnten über 90 Prozent ihrer Ernte exportieren. Dieses Jahr wollen wir 95 Prozent erreichen.

weiterlesen
Kategorien
Rezepte
Autoren
Archiv
RSS-Feed